Oral History. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit ehemals Lehrenden und Studierenden der Akademie für Musik und darstellende Kunst Graz

Das Universitätsarchiv der Kunstuniversität Graz nahm das 50-Jahr-Jubiläum der Erhebung des Steiermärkischen Landeskonservatoriums zur Akademie für Musik und darstellende Kunst in Graz zum Anlass, in Kooperation mit PRIORES, dem Verein der Absolventinnen, Absolventen und ehemals Studierenden der KUG, ein Dokumentationsprojekt zur Aufarbeitung der Geschichte der Akademie in den Jahren 1963-1971 durchzuführen.

In Gesprächen mit ausgewählten Lehrenden und ehemaligen Studierenden sammeln Susanne Kogler und Ursula Ruff Informationen über die Organisation der einzelnen Abteilungen, über Ablauf und Inhalte der Lehre sowie über, von Angehörigen der Akademie durchgeführte künstlerische und wissenschaftliche Projekte und Tätigkeiten. Ziel ist es, Einblick in die Entwicklung der einzelnen Arbeitsbereiche in diesen für die Geschichte der Grazer Kunstuniversität wegweisenden Jahren zu erhalten.

Das in diesem Projekt aufgezeichnete Material wird im Archiv auf Dauer aufbewahrt und soll – selbstverständlich unter Wahrung der gesetzlichen Sperrfristen und Schutzbestimmungen (insbesondere Datenschutz) – den Benutzerinnen und Benutzern des Universitätsarchivs als Quelle für zukünftige wissenschaftliche Arbeiten über die Geschichte der Kunstuniversität Graz zur Verfügung stehen.

Die erste Etappe dieses Projekts wurde im SS 2013 begonnen. Es wurden bisher ca. 30 Interviews mit ehemaligen Universitätsangehörigen durchgeführt.