Zoltán Kolàly

 

* 16. Dezember 1882 in Kecskemét (Ungarn)

† 6. März 1967 in Budapest

Zoltan Kodaly studierte von 1900 bis 1906 Komposition sowie Literatur- und Sprachwissenschaften in Budapest. Bereits während seiner Ausbildung ergab sich auf dem Gebiet der Volksmusikforschung eine rege Zusammenarbeit mit Bela Bartok. Von 1907 bis 1942 war Kodaly Professor für Komposition und Musiktheorie an der Musikakademie in Budapest. Im Hinblick auf den Lied- und Chorgesang, basierend auf der Grundlage der Solmisationsmethode, trug er im musikpädagogischen Bereich wesentlich zur Entwicklung des ungarischen Musiklebens bei.