Nikolaus Harnoncourt

* 6. Dezember 1929 in Berlin

† 5. März 2016 in St. Georgen im Attergau

Harnoncourt studierte von 1948 bis 1952 bei Emanuel Brabec an der damaligen Musikakademie in Wien Cello. Gemeinsam mit seiner Frau Alice gründete er 1953 das Ensemble „Concentus Musicus“, welches sich der Interpretation von Musik des 13. bis 18. Jahrhunderts auf historisch-originalen Instrumenten widmet. 1972 feierte er seine Premiere als Dirigent  an der Mailänder Scala. Von 1972 bis 1992 lehrte er am Mozarteum in Salzburg. Harnoncourt hat sämtliche Bachkantaten und Beethoven-Sinfonien auf CD eingespielt. Seit 1985 prägt er das steirische Musikfestival „Styriarte“ in Graz. Im Jahr 2005 wurde er vom Land Steiermark mit dem „Großen Goldenen Ehrenzeichen mit Stern“ ausgezeichnet.