20 Jahre Kunstuniversität Graz

Im Jahr 1998 wurde die damalige Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz zu einer Universität. 2018 jährt sich dieser Schritt zur Gleichstellung von Kunst und Wissenschaft zum 20. Mal. Aus diesem Anlass erstellte das Universitätsarchiv eine virtuelle Ausstellung, welche die letzten 20 Jahre der Institution beleuchtet. Aber auch weiter zurückliegende Entwicklungen der Vorgängerinstitutionen werden in Erinnerung gerufen, die auch noch heute spürbar sind.

Über den folgenden Link gelangen Sie zur Ausstellung: http://www.ausstellung-kug.at/20-jahre-kunstuniversitaet/

Am 30. September 1998 wurde dieser Schritt beim sogenannten "Abschied in die Universität" gefeiert.

Um eine rein chronologische Darstellung zu vermeiden, wird die Ausstellung in sieben Themenbereiche aufgebrochen, welche somit sieben verschiedene und differenzierte Blickwinkel auf kulturelle, soziale, oder auch institutionelle Veränderung der Kunstuniversität über die Jahre hinweg ermöglichen. Die Themenbereiche gliedern sich daher wie folgt:

- Die Institution im Wandel
- Die Geschichte der Gebäude
- Frauen und Gleichstellung
- Die Kunstuniversität als Veranstalterin
- Studierende und die Geschichte der ÖH
- Internationalität und Schwerpunkt Südosteuropa
- ZeitzeugInnen berichten

Zwar liegt der Fokus der Ausstellung auf einer Darstellung der Entwicklungen der Kunstuniversität in den letzten 20 Jahren, dennoch wird auch auf weiter zurückliegende Ereignisse in den jeweiligen Schwerpunkten geblickt. Daher stehen wichtige Jahre wie 1968 oder 1938 auch im Zentrum. Diese und weitere 8er-Jahre dienen als Wegmarken und Rahmen der Ausstellung.